Erzählen

Mit Kaschmir & Co durchs Sweater Weather

21/01/2019
Kaschmir

Ich lebe zurzeit ausschließlich in Pullis. Lass’ nur noch die weichsten Materialen wie Kaschmir und Merinowolle an mich ran. Hat einen einfachen Grund: Es ist kalt. Dafür hab’ ich meine Garderobe diesen Winter gut aufgestockt. Hier gibt’s meine liebsten Teile, die jedes Sweater Weather ein bisschen besser machen.

Mit der Zeit bin ich anspruchsvoller geworden was meine Pullis betrifft. Ich habe für mich so eine Regel aufgestellt, dass sie mindestens zu zwei Dritteln aus natürlichen Materialien wie Wolle bestehen müssen. Fühlt sich einfach besser an und ist obendrein viel umweltfreundlicher. Bei Polyester lösen sich nämlich bei jedem Mal Waschen kleine Plastikpartikel und gelangen so ins Wasser. Außerdem kann ich den Gedanken nicht ausstehen, reines Plastik zu tragen – hab’ sozusagen eine Polyester-Pulli-Sperre. Zumindest achte ich bei meinen neuen Errungenschaften genau darauf.

Was steckt hinter Kaschmir und Co?

Von welchem Tier ist eigentlich was und wie unterscheiden sich die Materialien?

Klassische Wolle ist fast jedem ein Begriff – sie stammt von Schafen.

Merinowolle ist die feinste Schafwolle.

Alpakawolle wird natürlich von Alpakas gewonnen und speichert Wärme besonders gut.

Kaschmir ist nicht umsonst eines der edelsten Materialen. Er stammt von der Kaschmir-Ziege, ist super fein und hält am wärmsten von allen Naturfasern.

Mohair wird ebenfalls von Ziegen gewonnen und ist pflegeleichter als Kaschmir.

Pulli-Parade

Ich hab’ diesen Winter ganz lange keinen Pulli gefunden. Wollte einfach was Klassisches aus guter Qualität. Dann war ich in New York und hab’ gleich drei gekauft. Wieder zu Hause in Hamburg dann noch einen. Ich hab’s vielleicht ein bisschen übertrieben – deshalb hab’ ich mir im Januar auch selbst eine Shopping-Sperre erteilt und bis jetzt durchgehalten!

Eines muss man sagen: Pullis aus Naturfasern sind nicht günstig. Sie fangen bei so ca. 70/80 Euro an und nach oben hin gibt’s so gut wie keine Grenzen. Aber ich finde, man sollte sich lieber einen guten (oder man gönnt sich so wie ich gleich vier) als drei Polyester-Pullis kaufen. Man hat auch echt lange was davon, wenn man sie gut pflegt.

Kaschmir

Diesen Kaschmir-Pulli (Long-sleeve everyday cashmere crewneck sweater) hab’ ich bei J.Crew in New York gefunden. Überall in Hamburg suchte ich nach was Ähnlichem, eine Minute bei J.Crew und ich hatte gleich zwei in der Hand – brauchte ihn natürlich auch noch in Schwarz, eh klar. Durch die Dollar waren sie aber verhältnismäßig günstig – 98 pro Pulli, das sind gerade mal 86 Euro. Da musste ich zuschlagen! Ich liebe vor allem dieses Dunkelgrün – den gibt’s aber auch noch in ganz vielen anderen Farben.

Kaschmir

Als ich mit diesem Pulli (Oversized crewneck sweater in supersoft yarn) aus der Kabine kam, rief ich: “Oh mein Gott, das ist das Weichste, das ich je an meine Haut gelassen habe”. Das war auch in New York, gleicher Tag und gleicher Laden. Die Mischung ist ein Traum: zum Großteil Merino- und Alpakawolle, kuscheliger geht’s nicht. Dunkelblau find’ ich sowieso immer super, mag den Kontrast zu meinen Haaren.

Kaschmir

Das ist mal ein Kaschmir-Pulli (Doreen Cashmere Pullover V-Neck), den ich mir nicht selbst gekauft hab’. Der war ein Weihnachtsgeschenk meiner Mama. Mag ihn total gern, weil er knallpink ist, eine Farbe, die ich mir bestimmt nie gekauft hätte. Gerade bei Kaschmir greife ich dann doch zu den klassischen und gedeckteren Farben. Find’s auch super, dass er einen V-Ausschnitt hat, fehlte bisher noch in meinem Schrank.

Kaschmir

Diesen Pulli (Striped Wool Blend Sweater) von & Other Stories lieb’ ich sehr – so weich (mit Mohair und Wolle), so eine schöne Farbkombi. War in der Mittagspause kurz in der Stadt und kam damit zurück, wollte eigentlich nur Ohrringe kaufen. Tja, so geht’s leider viel zu oft bei mir. Ich mag vor allem das bisschen Gelb – hat genau die Dosis, die ich noch tragen kann.

Die besten Pulli-Anlaufstellen

Eines vorweg: Ich würde nie mehr einen Pulli online bestellen. Man weiß nie, wie er sich auf der Haut anfühlt, auch wenn er aus Wolle und Co besteht. Pullis aus der gleichen Mohair-/Wolle-Mischung bei H&M find’ ich zum Beispiel immer total kratzig, die bei & Other Stories dafür super weich. Dort hab’ ich auch meinen ersten Kaschmir-Pulli gekauft, die sind preislich total okay und schön geschnitten. Gute Qualität für einen guten Preis bekommt man auch bei J.Crew.

Und jetzt ist sowieso überall Sale – also ran an den Kaschmir! ⚓

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.