Erleben

30 Tage Yoga – what a feeling

von am 04/02/2019
30 Tage Yoga

Hinter mir liegen 30 Tage Yoga. Jeden Tag habe ich mir bewusst Zeit für mich und meinen Körper genommen. Habe mich der Herausforderung gestellt, etwas zu machen, was mir so gar nicht entspricht. Genau das hat viel in mir ausgelöst, mir so gut getan – was für ein großartiges Gefühl.

weiterlesen

Erzählen

Mit Kaschmir & Co durchs Sweater Weather

von am 21/01/2019
Kaschmir

Ich lebe zurzeit ausschließlich in Pullis. Lass’ nur noch die weichsten Materialen wie Kaschmir und Merinowolle an mich ran. Hat einen einfachen Grund: Es ist kalt. Dafür hab’ ich meine Garderobe diesen Winter gut aufgestockt. Hier gibt’s meine liebsten Teile, die jedes Sweater Weather ein bisschen besser machen.

weiterlesen

Erzählen

Was für ein Jahr!

von am 31/12/2018
Was für ein Jahr!

2018 hat sich viel für mich verändert. Ich hab’ mich verändert, weiterentwickelt und meinen bisher größten Schritt gewagt. Diese 5 Dinge habe ich dabei gelernt.

weiterlesen

Erleben

3 Tage NYC? Challenge accepted!

von am 14/12/2018
New York

Mein Trip nach New York begann mit einer Odyssee über Oslo und Madrid. Deshalb hatte ich drei statt vier Tage. “Das reicht niemals!” war mein erster Gedanke. Alles Quatsch – wir haben so viel gesehen und erlebt, waren dazwischen richtig gut essen und haben uns in einer fancy Rooftop Bar vom ausgiebigem Christmas Shopping erholt. Hier gibt’s meinen ultimativen Guide für drei unvergessliche Tage NYC.

weiterlesen

Genießen

Die Vanillekipferl-Philosophie

von am 30/11/2018
Vanillekipferl

Sie sind DIE Weihnachtskekse schlechthin. Auch wenn sie auf jedem Keksteller zu finden sind, mag ich nur die von meiner Mama und Oma. Und natürlich die, die ich backe – die sind nämlich sehr nah an Omas Rezept. Das Wichtigste dabei? Vanillekipferl brauchen ganz viel Liebe, nur dann werden sie so herrlich zart-knusprig.

weiterlesen

Erzählen

Ich bleib’ in Hamburg!

von am 17/08/2018
Ich bleib' in Hamburg

Ich hab’ supertolle News: Mein Traum wird wahr und ich ziehe nach Hamburg. Diesmal aber nicht temporär, sondern so richtig. Denn ich hatte das größte Glück überhaupt und hab’ einen Job gefunden.

weiterlesen